Erziehungstipp August

Erziehungstipp August

Spiellust statt Spielfrust
Spiellust statt Spielfrust

Ferienzeit ist Spielzeit

Endlich sind die großen Ferien da und es kann wieder ausgiebig miteinander gespielt werden. Gemeinsame Spiele kommen im Alltag oft zu kurz und die ganze Familie profitiert von dieser „Zusammen-Zeit“.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einige „Spielregeln“ für Eltern an die Hand geben, damit aus Spielelust nicht Spielefrust wird:

1. Viel hilft manchmal ganz wenig… Bieten Sie Ihrem Kind nicht zu viele Spielsachen an. Leicht kommt es dabei zu einer Überforderung und die Kinder können sich nicht mehr entscheiden. Binden Sie stattdessen spannende Alltagsgegenstände ins Spiel mit ein. Diese sind oft sehr viel interessanter.

2. Alleine ist niemand so wirklich gern… So verlockend es auch klingen mag: alleine spielen im Kinderzimmer ist für die meisten Kinder nicht wirklich spannend. Kinder möchten bei ihren Eltern sein, dort sein wo sich etwas tut. Versuchen Sie Kompromisse zu finden: Sie sind gemeinsam im Garten, aber die Kinder versuchen alleine etwas zu spielen. So bekommen auch Sie die nötige Ruhe.

3. Eigentlich gehört das nicht so… Kritisieren und verbessern Sie Ihr Kind nicht wenn es etwas spielt. Schnell neigen wir Erwachsenen dazu etwas in „falsch und richtig“ zu bewerten. Aber warum darf die Schaufel nicht rutschen? Warum sollte der Bär nicht baden? Warum darf der Stuhl kein Auto sein? Genau… Jeder hat seine eigene Kreativität. Oft können wir uns von den Kindern noch etwas abschauen.

4. Wow, wirklich?... Jedes Kind freut sich über echtes Interesse an seinem Spiel oder an den Dingen, die es macht. So zeigen Sie Ihrem Kind, dass Sie Anteil an seinem Leben nehmen. Es fühlt sich ernst genommen und wichtig.

5. Ja Mama, gleich… Kinder brauchen Zeit zum Spielen. Geben Sie Ihnen diese Zeit. Sie brauchen Zeit um in einen Spielfluss zu finden, der für Kinder sehr erfüllend ist. Also unterbrechen Sie nicht ständig das Spiel, auch nicht um für übertriebene (!) Sicherheit zu sorgen. Lassen Sie Ihr Kind viel ausprobieren, nehmen Sie nicht alle Schwierigkeiten ab und versuchen Sie nicht in Spielsituationen auch noch etwas beizubringen. Spielen ist Erfahrung für alle Sinne.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie einen SUPER-SOMMER und ganz viel Zeit zusammen.

 

Zurück