Erziehungstipp August

Erziehungstipp August

Sommerferien
Zeit, sich zu erholen

Endlich sind sie da – die großen Ferien! Viele Eltern stellen sich jetzt die Frage: wieviel soll mein Kind während dieser Zeit eigentlich für die Schule lernen? Fragen Sie sich einfach selbst, wieviel Sie in Ihrem Urlaub für die Arbeit tun – im besten Falle gar nichts. Und das gilt auch für die Kinder. Ferien sind in erster Linie dazu da, sich zu erholen, sich mit Freunden zu treffen, zu faulenzen, Zeit mit der Familie zu verbringen. Auch wenn wir unsere Kinder anhalten, nur eine Stunde am Tag zu lernen wird diese Erholungsphase empfindlich gestört. Wir selbst wollen im Urlaub schließlich auch nicht einmal kurz mit dem Kollegen telefonieren oder eine Email von unserem Chef lesen. Denn die Beschäftigung mit Schule/Arbeit bringt das Gedankenkarussell wieder in Gang und lässt die Stimmung sinken. Also geben Sie sich und den Kindern die nötige Zeit um erholt und aufnahmefähig ins nächste Schuljahr starten zu können.

Da die Sommerferien tatsächlich ziemlich lang sind, profitieren manche Kinder davon, sich wenige (!) Tage vor Schulbeginn wieder mit dem Schulstoff zu beschäftigen. Es ist auch sinnvoll, die üblichen Bett-Geh-Zeiten bereits kurz vor dem Schulstart wieder einzuführen, wenn diese in den Ferien lockerer gehandhabt wurden. Manchen Kindern fällt dann der Wechsel zwischen Schulzeit und Ferienzeit leichter. Hören Sie einfach auf sich und Ihre elterliche Kompetenz – Sie wissen mit Sicherheit am besten, was gut für Ihre Kinder ist.

 

Zurück